7 Tipps wie du dein Google Ads Konto optimierst

Inhaltsverzeichnis

In diesem Beitrag erfährst du 7 Tipps, die du in deinem Google Konto sofort anwenden kannst. Eine richtige Optimierung ist das A&O für eine starke Performance. Einige werden dir vielleicht schon geläufig, andere hingegen sind wahre Geheimtipps!

Conversion Tracking

Bestimmt hast du es schon oft gelesen, gehört und im besten Fall verinnerlicht, aber weil es so enorm wichtig, hier nochmal: Ohne Tracking, keine Optimierung = Geld verbrannt!

Solange dein Tracking nicht sitzt und du keine Daten (KPIs) auswerten kannst, solltest auf keinen Fall Geld investieren. Erst das Tracking zeigt dir auf, was gemessen worden ist und ob es Bedarf zur Optimierung besteht. Ob Sie nun die Anzahl der Klicks auf eine Website, App-Downloads oder Anrufe im Laden messen, Sie sehen, welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppen und Kampagnen zu den Kundenaktionen führen, die für Ihr Unternehmen am wertvollsten sind. Anschließend können Sie Anpassungen vornehmen, um die Leistung weiter zu optimieren.

Klare Ziele

Du solltest darüber im Klaren sein, welche Marketingziele mit deinen Anzeigen erreichen möchtest. Mehr Besucher auf deiner Website? Mehr Verkäufe deiner Produkte oder Kontaktanfragen? Du solltest diese Ziele genau definieren und für dich festlegen. Je präziser Ihr Werbeziel ist, desto besser können Sie die Einstellungen in Ihrem Google Ads Konto auf die richtigen Optimierungsmaßnahmen anpassen.

Dein Standort

Viele unserer Kunden, die zu uns kommen, benötigen Hilfe, weil Sie zwar wenige Anrufe & Anfragen erhalten, aber diese zum Leidwesen des Kunden nicht in Reichweite seiner Mittel liegen
Beispiel:
Der Kunde bietet seine Dienstleistung in ganz NRW, weil er aber leider nicht seinen Standort eingekreist hat (auf seine Region) werden seine Anzeigen auf Google in ganz Deutschland ausgespielt, was zu hohe unnötigen Kosten & Frustration führt. Daher solltest du unter Standorteinstellungen in deinem Konto, die richtige Region auswählen und den Radius bestimmen.

Gerätetypen anpassen

Unter „Einstellungen“ – „Geräte“ lassen sich die Gebote für Desktop, Mobile & Tablet anpassen. Da die Performance der Anzeigen zwischen den Geräten stark variiert. Das Klickvolumen, die Position der Anzeige, die Klickrate und der Klickpreis weisen in der Regel starke Unterschiede auf und sollten möglichst separat betrachtet und angepasst werden. Wir empfehlen nach 30 Tagen sich diese näher anzuschauen und entsprechend anzupassen.
Beispiel:
70% Anpassung = Ein Gebot von 10,00 € wird in 17,00 € geändert. Wenn Sie eine Gebotsanpassung entfernen möchten, lassen Sie dieses Feld leer.

Gebotsstrategien prüfen

Bei den meisten Kunden, die zu uns kommen und unsere kostenfreie Kontoanalyse in Anspruch nehmen, fällt uns immer wieder auf, dass einfach willkürlich Gebotsstrategien angewendet werden, die mit dem Marketingziel nicht übereinstimmen.
Beispiel:
Der Kunde erstellt seine erste Kampagne und möchte für eine Anfrage 45€ ausgeben und wählt daher die Gebotsstrategien Ziel CPA =45€ hat aber bis dato keine einzige Conversion erzielt und Google kann dies nicht einordnen. Unsere Ads Experten wissen aber, dass man bei Ziel CPA mindestens 10 Conversion benötigt. Der Kunde hätte mit Klicks maximieren oder Impression anfangen sollen.

Spalten (Messwerte) erweitern

Google Ads ermöglicht das Einsehen von Vielzahl an Metriken (KPIs), die man individuell anordnen kann und sich (mit geschulten Augen) schnell einen Überblick verschaffen kann. Spalten können bei auf verschiedenen Eben variieren.
Jedoch sind folgende Metriken sind ein unentbehrlich:

Klicks, CTR, Impression, Kosten, Kosten/Conv, CPC, Qualitätsfaktor, Conversion, Conversion Rate

Testen!

Testen ist tatsächlich hier der Schlüssel zum Erfolg, denn ohne Erfahrung kann man nicht den richtigen Nutzen ziehen. Versuche immer wieder eine neue Ausrichtungen, neue Anzeigentexte, oder einfach Kampagnen als Testversion anlegen und schauen, was gut klappt und übernehmen!

Fazit


Das Google Ads Konto ist lernwillig, nimmt alles auf und weist dir den richtigen Weg auf. Auch wenn mal in einer Kampagne oder Anzeigengruppe nicht das passiert ist, was du dir erhofft, hast nicht aufgeben, denn auch schlechte Erfahrung sind Erfahrungen, die man einfließen lassen kann. Genau wie sich dein Google Ads Konto ständig erweitert, erweiterst du dich und lernst immer mehr, was du anwenden kannst. Viel Erfolg beim Wachsen!

Solltest du trotzdem mal nicht weiter kommen, nimm gerne mit uns unverbindlich Kontakt auf und wir stellen dir ein kostenfreies Angebot aus Kontoanalyse & Beratung!

Jetzt Kontaktieren!

Aus dieser Reihe

Das könnte auch interessant sein

Shop SEO

Shopware SEO: Alles, was du wissen musst

Bei der Suchmaschinenoptimierung für Shopware-Shops geht es darum, die richtige Zielgruppe zu erreichen. Shopware ist in der Tat eine Software, die nicht nur ein tolles Nutzererlebnis bietet, sondern auch großartige SEO-Funktionen hat. Wir zeigen dir die besten SEO Tipps für deinen Shopware Onlineshop.

Weiterlesen »

JETZT ABBONIEREN!

Erhalten Sie einen Rückruf von unserem Experten.

Sie interessieren sich für einen unserer Services? Sie haben Fragen? Vereinbaren Sie einen Rückruftermin und wir melden uns bei Ihnen. 

*Sollte der von Ihnen gewünschte Termin bereits belegt sein oder außerhalb der Geschäftszeiten liegen, melden wir uns zum nächstmöglichen Zeitfenster. 

Hanse35 Content Hub

1 Klick und 100 Meter Vorsprung!

Bleib mit unserem Blog auf dem Laufenden und sicher dir die wichtigsten Tipps und Tricks, sowie Know-How, dass dich nach vorne bringt. 

go-digital Förder-Check

Klicken Sie sich durch unseren intelligenten Förder-Check und finden Sie heraus ob Ihr Unternehmen förderfähig ist. 

Einfach und online

Kostenlosen Termin vereinbaren

Sie haben Fragen? Sie wollen alles einmal genauer absprechen? Sie wollen uns Ihre bahnbrechende Idee vorstellen? Na dann los! Vereinbaren Sie einen Termin mit Herrn Vietense und ab dafür.